Hauptstadt-Musik regiert die Offiziellen Deutschen Charts

Musikalisch gehen sie unterschiedliche Wege, doch Capital Bra/Samra („Berlin lebt 2“) und Seeed („Bam Bam“) vereint die Liebe zu ihrer Heimatstadt Berlin – und in dieser Woche auch ihr Erfolg in den Offiziellen Deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment: Dort erobern das HipHop-Duo und die Dancehall-Gruppe aus dem Stand die ersten beiden Positionen. Dank Vorwochensieger Sido („Ich & keine Maske“, sechs) bleibt ein weiterer Hauptstadt-Künstler der Top 10 erhalten.

Mit über vier Jahrzehnten Bühnenerfahrung gehören die Kastelruther Spatzen zu den Urgesteinen der Volksmusik-Szene. Das neueste Werk der Südtiroler heißt „Feuervogel flieg“, flattert in der aktuellen Hitliste an die dritte Stelle und beschert Norbert Rier und seinen Jungs das 19. Top 10-Album ihrer Karriere. Einen abermaligen Stilwechsel gibt’s auf Platz vier, wo die Metal-Band Helloween ihren Live-Mitschnitt „United Alive“ präsentiert.

Im Single-Ranking tanzen Tones And I und ihr „Dance Monkey“ gleich in doppelter Hinsicht aus der Reihe. Erstens schnappen sie sich nach drei Wochen die Krone zurück; zweitens liefern sie den einzigen Nicht-Rap-Song innerhalb der Top 10. Ansonsten haben Interpreten wie Capital Bra & Samra kräftig Rückenwind, der sie bis auf Rang zwei („110“, mit Lea) bzw. als höchster Neuzugang auf Position fünf („Berlin lebt wie nie zuvor“) trägt. Zweitbeliebtester New Entry ist US-Rapper Travis Scott („Highest In The Room”, acht).

Comments are closed.